Sonntag, 24. Februar 2013

Macarons


Zur Zeit sind sie in aller Munde. Das heißt, nicht nur im Gespräch, sondern tatsächlich wortwörtlich gemeint.
Es gibt sie in allen gewünschten Farben und mit den verführerischsten Füllungen.Gemeint sind "Macarons".
Ich kenne sie schon aus Frankreich und nun sind sie auch in Deutschland bekannt geworden.
Gefürchtet in der Verarbeitung, da sie keine Fehler verzeihen. 
Ich habe vorige Woche in der Zeitung davon gelesen und jetzt wollte ich sie endlich einmal selber ausprobieren. Nach einiger Suche im Internet, habe ich mich gegen das Zeitungsrezept und für das original französische Rezept von Aurélie entschieden.

Ich habe die ersten Macarons in orange und die zweite Testreihe in blau gemacht.
Die Füßchen haben meine Macarons bekommen, auch wenn die Mandeln wohl beim nächsten Mal noch feiner werden müssen, damit die Haube noch glatter wird. Auch nimmt der Teig wohl, wie ich gelesen habe, viel schöner die Farbe an, wenn die Mandeln ganz fein gemahlen sind. Leider bekommt man die im Supermarkt nicht so fein zu kaufen und muss selber nochmal Hand anlegen. Und die blauen waren wohl auch 5 Sek. zu lange im Backofen und sind an den Seiten leicht bräunlich.Aber für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden.
Die Füllung ist eine Tortencrème und nachdem die Macarons über Nacht im Keller ziehen konnten, haben wir heute den Selbstversuch gemacht und endlich probiert. Die nächste Füllung probiere ich dann selber aus, diesmal reichte die Zeit nicht ganz.
Ich sage euch, es ist fast die süßeste Versuchung, die es gibt. Es gibt noch Ausnahmen! :-)


 






Kommentare:

hug_dq hat gesagt…

Hmmmmm, das bestärkt mich in meinem Vorhaben, mich auch mal daran zu versuchen. Ich finde, sie sind dir super gelungen!!!

Liebe Grüße
Kerstin

Caro *schoki* hat gesagt…

Mhhhhhhhh die sehen ja lecker aus.
Da bekomme ich gleich Appetit!

Sonnige Grüße
Caro
*schoki*